Lauf-Veranstaltungen

Ein Weihnachtslauf als echter Insider-Tipp

Immer wenn man etwas weiß, was andere nicht wissen, fühlt man sich irgendwie gut. Irgendwo sind wir alle gerne kleine Angeber.

Genau so fühle ich mich, wenn ich am „Christmas run to tree“ Lauf teilnehme.

Es ist kein Lauf mit zigtausenden Läufern – und wenn es regnet und windig ist kommen nur einige wenige Läufer.

Aber die, die kommen, die kennen alle diesen Insider-Tipp. Sie sind alle handverlesene kleine Angeber, die im hohen Norden einen echten Lauf erledigen. Anschließend wird eine Nordmanntanne erlegt und nach Hause verschleppt.

Ein Lebkuchenherz, so groß wie meine beiden Handflächen plus die meiner Kinder (und die haben viele davon), eine Nordmanntanne, ein Schokoladenlolly, Erbsensuppe, Würstchen und jede Menge Lebkuchen sind die Beute, die auf dem Streifzug durch die Wälder am Klövensteener Forst gejagt und gefangen wurde.

Alles Leckerbissen, die von der Heldenzentrale so geschickt ausgenutzt wurden, um die Geselligkeit der Nordmänner undNordfrauen auf die Spitze zu treiben.

Deren vierbeinige Begleiter sind ebenfalls willkommen und können sich und ausgiebig mit ihresgleichen austauschen.

Irgendwie fühlt sich das Ganze an wie ein echter, geheimer Insider-Tipp.

Zum Glück hat mein Blog „Lauf Digga“ noch nicht so viele Leser, somit bleibt dieser Weihnachtslauf weiterhin ein sehr geheimer Insider-Tipp.

https://www.youtube.com/watch?v=t55B1H6MNmw